Über mich

Ich wurde 1954 in der Ruhrgebietsstadt Wanne-Eickel als Sohn einer Bergmannsfamilie  geboren. Nach der Ausbildung zum Chemielaboranten in Leverkusen, Studium der Chemie und Promotion zum Dr. rer. nat. in Essen arbeitete ich mehr als 30 Jahre in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung bei der Bayer AG in Wuppertal. Nach zahlreichen Erfindungen, unter anderem in den Indikationen Krebs, schwere Atemwegserkran- kungen und erektile Dysfunktion, verabschiedete ich mich 2011 aus dem Berufsleben.

Nach der Wiedervereinigung habe ich zunächst mit genealogischen Forschungen auf dem Eichs- feld begonnen und publizierte seit 2010 Beiträge in der Eichsfelder Heimatzeitschrift. Als Bundes- freiwilliger der Gemeinde Heuthen veröffentlichte ich in den letzten Jahren mehr als 30 Aufsätze mit heimatkundlichem Bezug und hielt mehrere Vorträge. Zudem erschienen vier Mongraphien mit Bezug zum Eichsfelddorf Heuthen.

Ich bin Mitglied im Arbeitskreis Eichsfeld in der Arbeitsgemeinschaft für Mitteldeutsche Familienforschung, des Vereins für Eichsfeldische Heimatkunde, Mitglied im Ermlandforum und Ortschronist der Gemeinde Heuthen.